Marlboro-Cowboys im Fotostreit

Dieter Blum ist bekannt dafür, dass er über mehrere Jahre die sehr bekannten Marlboro-Werbe­kam­pagnen fotogra­fisch begleitet hat. Die Fotos der rauchenden Cowboys sind weltbe­rühmt. Zwischen­zeitlich scheint es zu Unstim­mig­keiten zwischen dem Fotografen und seinem ehema­ligen Auftrag­geber dem Tabakriesen Philip Morris zugeben.

Der Fotograf hatte einige seiner Fotos an befreundete Künstler verschenkt und aus diesem Portfolio sind nun zwei Fotos auf Auktionen in Berlin und London versteigert wurden. So wechselte das Foto „Rauchender Mann“ in Berlin zum Preis von 96.390 Euro und das Foto „Tasting Freedom 5“in London zum Preis von 25.500 Euro den Besitzer.

Nachdem Philip Morris von den Auktionen Kenntnis erlangt hat, verlangt das Unter­nehmen über seine Anwälte nun den Erlös aus den Auktionen von dem Fotografen. Nach Aussage des Fotografen, hatte die Werbe­agentur seines damaligen Auftrag­gebers ihm aller­dings erlaubt die Fotos für Ausstel­lungen und Publi­ka­tionen zu verwenden. Es kann daher spannend werden, welche Rechte an den Fotos beim wem liegen.

Foto: Copyright Katalog Villa Grisebach