Die B2.Legal Rechts­an­wälte beraten beispielweise

  • ein weltweit führendes Unter­nehmen im Bereich der medizi­ni­schen Diagnose- und Analy­se­technik in alle marken­recht­lichen Fragen
  • ein großes deutsches Telekom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­nehmen im Zusam­menhang mit Fragen in Sachen Marken- und Wettbewerbsrecht
  • einen großen deutschen Küchen­her­steller bei seinem weltweiten Marken­port­folio und allen Fragen in diesem Zusammenhang
  • ein inter­na­tional tätiges Kosme­tik­un­ter­nehmen in Bezug auf dessen Marken und deren Durch­setzung in Europa und weltweit sowie wettbe­werbs­recht­lichen Fragen
  • ein mittel­stän­diges Unter­nehmen aus dem Camping- und Outdoor-Bereich in Bezug auf die Marken­rechte und dem Schutz neuer Ideen unter geschmacks­muster- und gebrauchs­mus­ter­recht­lichen Aspekten
  • ein irisches Unter­nehmen, welches Nahrungs­er­gän­zungs­mittel entwi­ckelt, herstellt und vermarktet bei der Entwicklung der Marken und deren Durchsetzung
  • einen inter­na­tional tätigen Saatgut­her­steller beim Aufbau eigener Marken­rechte in den relevanten Märkten
  • ein briti­sches Unter­nehmen mit weltweit vermark­teten Produkten aus dem Lifestyle-Segment bei der Durch­setzung von Design­rechten gegenüber Produktpiraten
  • ein inter­na­tional tätiges Unter­nehmen aus Dubai bei Fragen des Immobilien- und Gesell­schafts­rechts insbe­sondere im Zusam­menhang mit Unternehmenskäufen.
  • israe­lische Inves­toren beim Verkauf ihres Investments
  • ein US-ameri­ka­ni­sches Unter­nehmen beim Durch­setzen von Urheber­rechten von ihm vertre­tener Künstler
  • wehrere weltweit tätige britische Foto- und Conten­t­agen­turen bei der Durch­setzung ihrer Unter­las­sungs- und Schaden­er­satz­an­sprüche in Europa.