EU-Markener­wei­terung über WIPO wird günstiger

Nachdem wir kürzlich berichtet haben, dass die Verei­nigten Arabi­schen Emirate (UAE) ihre amtlichen Gebühren für Marken­an­mel­dungen drastisch erhöht haben, hat die inter­na­tionale Markt­or­ga­ni­sation (WIPO) nun mitge­teilt, dass die Europäische Union (HABM) die amtlichen Gebühren für eine Erwei­terung einer inter­na­tio­nalen Marke auf die EU um ca. 20 % reduziert hat.

Bisher kostete die Benennung der Europäi­schen Union im Rahmen einer inter­na­tio­nalen Marken­an­meldung bis zu 3 Klassen 1.111,00 SFr (1.061,00 EUR), dieser Betrag wird nun auf 912,00 SFr. (871,00 EUR) reduziert.

Länder­gebühr bis zu 3 Klassen912,00 SFr
zusätz­liche Klasse157,00 SFr
Länder­gebühr Verlängerung1.258,00 SFr
zusätz­liche Klasse
419,00 SFr

Diese Anpassung der amtlichen Gebühren erfolgt sehr wahrscheinlich unter Berück­sich­tigung des drama­ti­schen Kursver­lustes des Euros gegenüber dem Schweizer Franken.

Damit ist momentan eine Benennung der Europäi­schen Union bezüglich der anfal­lenden Länder­ge­bühren bei einer inter­na­tio­nalen Marken­an­meldung über die WIPO in Genf günstiger als eine direkte Anmeldung beim europäi­schen Markenamt. Dabei ist jedoch zu berück­sich­tigen, dass zusätzlich zu der Länder­gebühr bei einer inter­na­tio­nalen Marken­an­meldung eine Grund­gebühr i.H.v. 653,00 SFr. (623,00 EUR) anfällt. Sollte die Benennung der Europäi­schen Union zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, fallen lediglich 300,00 SFr. (286,00 EUR) an.

Diese Änderung tritt zum 4. Juli 2015 in Kraft, so dass sie für alle danach einge­reichten Marken­an­mel­dungen gilt.

Wir führen jedes Jahr eine Vielzahl von Marken­an­mel­dungen und Markener­wei­te­rungen über die WIPO durch, sollten Sie zu diesem Thema weitere Fragen haben oder ein konkretes Angebot unter Berück­sich­tigung der aktuellen Gebühren wünschen, kontak­tieren Sie uns.